Rosa Luxemburg: Gesammelte Werke, Bd. 1.1, 8. überarbeitete Auflage, Berlin 2007, S. 496

https://rosaluxemburgwerke.de/buecher/band-1-1/seite/496

der Massen. Diesen kann weder die Kapitalistenklasse noch der Staat zertrümmern. Und uns die politischen Rechte entziehen geht auch nicht so leicht, denn kommt es zum Äußersten, zu einer Kraftprobe, dann ist bei einem politischen Konflikt zwischen zielbewußten Volksmassen und der Regierung der Sieg stets auf seiten des Volkes. Wir werden deshalb zur politischen Macht mit jedem Tage mehr. Die „wirtschaftliche Macht“ des Arbeiters ist eine Chimäre, deren Verwirklichung jenseits der kapitalistischen Gesellschaftsordnung liegt.

Leipziger Volkszeitung,

Nr. 204 vom 4. September 1899.

Nächste Seite »